Sorano

Das Gebiet von Sorano ist reich an Spuren der Vergangenheit, angefangen bei den prähistorischen Höhlen und etruskischen Nekropolen, bis hin zu den Siedlungen und Baudenkmälern aus dem Mittelalter und aus der Renaissance. Es ist eben die immer noch vorherrschende Präsenz der Vergangenheit, die diese Gegend kennzeichnet und den Besucher fasziniert.

Ein bisschen in und auch um Sorano herum findet man Höhlen, die seit der Antike in die Felsen gehauen und als Behausung genutzt wurden oder um Bestattungsurnen aufzubewahren (die bekannten "colombari"). Der Tuffstein ist hier auf alle Arten bearbeitet worden, von den etruskischen "vie cave" bis hin zu den Kellern, die jeder Weinbauer sich mit der Spitzhacke geschaffen hat, um den Wein aufzubewahren (50 Meter tiefe “Schluchten” sind keine Seltenheit!). Es gibt zahlreiche Friese und Wappen an Portalen, architektonische Besonderheiten, die an unerwarteten Orten angebracht sind bis hin zu den bedeutendsten Werken wie die beeindruckenden Festungen von Sorano und Pitigliano. Zu sehen sind auch vollständig behauene Berge, die Sandburgen gleichen (der sogenannte Masso Leopoldino, an den sich das Städtchen Sorano klammert).

Vedi anche

Back
Wo Sind Wir / Strada Antica Dogana 44 / Alberese (Gr)
Video
Foto Tour
Copyright ©2017 Country Resort Le Due Ruote - web agency: Kalimero.it